LUST AUF GUT bei SEIDEL

Das Netzwerk LUST AUF GUT hat ein ganz einfaches Prinzip: Menschen vernetzen, die Wert auf Kultur und Qualität legen, zusammenzubringen. Man lernt sich persönlich kennen, tauscht sich aus und profitiert voneinander. Sichtbar wird das Netzwerk in einem Magazin, das einmal jährlich erscheint. Außerdem sind einige Netzwerktreffen im Jahr geplant, von denen eins jetzt bei SEIDEL stattfand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rund 90 Gäste sind der Einladung zum „Wäsche-Event“ gefolgt, um bei Fingerfood und kühlen Getränken zu plaudern. Auf dem Programm standen Unternehmensführungen, die sich gewaschen hatten und eine „Wäsche-Olympiade“ mit Wäschesack-Weitwurf und Waschmaschinen-Torwandschießen, was zur allgemeinen Erheiterung beitrug. Ein gelungener Abend mit vielen Infos und neuen Erkenntnissen für die Gäste, die zum größten Teil noch nie eine Hightech-Wäscherei von innen gesehen haben.

Anja-Seidel-Scheckuebergabe-Antenne-Niedersachsen

SEIDEL spendet nicht gewonnenes Preisgeld: 2.500 Euro für Antenne Niedersachsen hilft e.V.

Eigentlich hatte das Team der SEIDEL Textilreinigung beim Bahlsen Crasy Crossing von Antenne Niedersachsen am vergangenen Sonntag fest mit einem Sieg gerechnet. Und die Siegprämie von 2.500 Euro auch schon mal verplant: Sie sollte für ein Kinderprojekt gespendet werden.

Doch die Konkurrenz war für den „Neuling“ auf dem Wasser einfach zu groß. Dafür wurde das weiß-blaue SEIDEL-Team zum Sieger der Herzen. Aber die Idee blieb, die nicht gewonnene Siegprämie trotzdem zu spenden.

Am Freitag überreichte Geschäftsleiterin Anja Seidel dem Verein Antenne Niedersachsen hilft e.V. einen Scheck über € 2.500, den Moin-Show-Moderator Tom Meyer nahm ihn gerne entgegen. Denn er sorgt jedes Jahr mit seinem Meyerthon dafür, dass möglichst viel Geld für ein niedersächsisches Kinderprojekt zusammen kommt. Das Geld von SEIDEL ist schon mal ein toller Anfang!

Tausende begeisterte Zuschauer waren am Sonntag mit dabei, als die SEIDEL Textilreinigung das selbstgebaute Boot ins Wasser lies, um den Maschsee entlang des Nordufers zu überqueren. Sechs Wochen lang bauten und planten gut 20 Mitarbeiter an dem Gefährt, um erstmals mit dabei zu sein. Die  21. Auflage des Rennens sorgte für „feucht-fröhliche“ Unterhaltung und eine tolle Atmosphäre. Dabei musste das SEIDEL-Team nicht nur den See entlang des Nordufers überqueren und verschiedene Hindernisse umschiffen, sondern dabei auch noch gut aussehen. Denn am Ende zählte neben der Schnelligkeit auch, wie die Hörer-Jury die Kreativität und Einsatzbereitschaft der Teams bewerteten. Auch, wenn es zum Schluss nicht ganz für einen Sieg gereicht hat – dabei sein ist alles. Und SEIDEL will es im nächsten Jahr noch mal versuchen!

seidel-textilreinigung-crazy-crossing-2019-titel

Sieger der Herzen –  SEIDEL beim „Crazy Crossing 2019“

Tausende begeisterte Zuschauer, waghalsige Seeleute, strahlender Sonnenschein und jede Menge Spaß – das war das diesjährige „Crazy Crossing“ von Antenne Niedersachsen.

Am Sonntag, 11. August, stachen am Nordufer des Maschsees 10 Teams mit ihren selbstgebauten Boot-Kreationen in See. Und mittendrin das SEIDEL-Boot. Die bereits 21. Auflage des Rennens sorgte für „feucht-fröhliche“ Unterhaltung und eine tolle Atmosphäre. Dabei musste das SEIDEL-Team nicht nur den See entlang des Nordufers überqueren und verschiedene Hindernisse umschiffen, sondern dabei auch noch gut aussehen. Denn am Ende zählte neben der Schnelligkeit auch, wie die Hörer-Jury die Kreativität und Einsatzbereitschaft der Teams bewerteten. Auch, wenn es zum Schluss nicht ganz für einen Sieg gereicht hat – dabei sein ist alles. Und SEIDEL wurde mit seinem eigenen Fan-Club zum Sieger der Herzen! #crazycrossing2019 #teamseidel


CrazyCrossing-2019-seidel-service

Nachhaltige Mietwäsche von Beirholm

Schön zu jeder Jahreszeit. Damit jeder Tag zum Fest wird!

Gerade jetzt wird viel Wert auf eine festlich gedeckte Tafel gelegt. Mit Tischtuch, passenden Servietten, Kerzen, schönen Gläser und einer hübschen Deko.
Mit der Leasingwäsche von Beirholm wird jetzt jeder Tag zum Fest! Denn die Dänen haben tolle Produkte, die von Anfang an nachhaltig sind, gut aussehen und noch dazu lange halten. Tischdecken und Servietten in schönen Farben und allen relevanten Größen haben wir ebenso in unser Leasingwäsche-Programm aufgenommen wie Bettwäsche, Handtücher und vieles mehr. Das fühlt sich doppelt gut an!

Mit unserem Partner Beirholm möchten wir Ihnen ein Beispiel dafür geben, dass wir unsere selbstgesteckten Ziele in Sachen Umweltschutz und Qualitätsmanagement wirklich ernst nehmen. Der Wäschehersteller aus Dänemark hat ein neues Produktkonzept entwickelt, das nicht nur qualitativ hochwertig ist, sondern auch allen Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Rentabilität gerecht wird. Niedriger Energieverbrauch bei der Herstellung und eine hohe Lebensdauer bei hochwertiger Verarbeitung sind dabei genauso selbstverständlich wie umweltschonende und zertifizierte Produktionsprozesse.

Spannende ist dabei die Spinntechnik BeirTex von Beirholm, bei der Baumwolle und Polyester neu miteinander verbunden werden. Die Zeichnung zeigt es deutlich: Die Baumwolle liegt an der Oberfläche der Faser. So vermittelt BeirTex das angenehme Baumwollgefühl und ist dabei gleichzeig pflegeleicht. Schon die Produktion der Wäsche ist auf industrielles Waschen ausgelegt. Das heißt, dass die Produkte eine bessere Formstabilität haben, weniger Pilling ausweisen und dadurch auch die Kosten für die Wäschepflege deutlich geringer sind. Was will man mehr, wenn noch dazu der Preis für die Leasing-Wäsche stimmt, von dem dann auch Sie profitieren?!

Bilderquelle: © 2018 Beirholms Væverier A/S (Die Urheberrechte der Fotografien sind Eigentum von Beirholms Væverier A/S)

 

AUSGEZEICHNETE AUSBILDUNG

SEIDEL Textilservice, 18.09.2018
WRP-Star 2018 – Ausbilden mit Engagement und Herzblut

Auszubildende zu finden, gestaltet sich für Textilpflegebetriebe bekanntermaßen mitunter schwieriger als die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Die Bemühungen der SEIDEL Textilservice GmbH wurden nun mit dem WRP-Star 2018 in der Kategorie „Vorbildliche Qualifikation in der Textilreinigung“ ausgezeichnet!

Lesen Sie hier den Artikel aus der WRP-Sonderausgabe „Die besten Reinigungen und Wäschereien des Jahres 2018“.

KLEIDERSACK AUF REISEN

 

SEIDEL Textilservice, 31.07.2018
Mit SEIDEL mobile clean nach Sylt

Kaum ist er da, ist er auch schon wieder weg: Unser neuer Wäsche- und Kleidersack von SEIDEL mobile cleanist so praktisch, dass er von seinem neuen Besitzer gleich mit nach Sylt genommen wurde. Ein weiterer Sack ist bereits am Timmendorfer Strand gesichtet worden. Einfach Hemden raus aus dem Schrank, rein in den Sack und vor Ort knitterfrei wieder aufhängen. Kein lästiges Legen, keine Knitterfalten. Das ist echt praktisch!

Egal wohin Sie reisen – nehmen Sie Ihren persönlichen Wäsche- und Kleidersack doch auch mit! Und wenn Sie Lust haben, schicken Sie uns ein Foto. Denn wir sind gespannt, welchen Weg unsere SEIDEL mobile clean-Säcke zurücklegen. Und wenn Sie zurück kommen, holen wir ihn gerne gefüllt bei Ihnen ab. Damit Sie sich nach dem Urlaub um andere Dinge kümmern können.

Übrigens – für alle, die noch keinen SEIDEL mobile clean Wäsche- und Kleidersack haben – den gibt es bei der ersten Bestellung gleich mit dazu! Ohne Extrakosten!

www.online-textilreinigung.de

UNTERWEISUNG IM FEUER LÖSCHEN

SEIDEL Service-Team, 09.11.2017
Schulung für den Ernstfall

Insgesamt 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unseren drei Betrieben trotzten am Donnerstagmittag Kälte und Wind und versammelten sich auf dem firmeneigenen Parkplatz. Dort wartete schon Ulf Kreinacker, Inhaber der Firma KS Brandschutztechnik aus Garbsen, auf sie und begann sogleich mit der praktischen Schulung im richtigen Umgang mit dem Feuerlöscher.

Doch nicht nur Brandbekämpfung, sondern auch richtiges Verhalten und Verhindern einer Brandentstehung schon im Keim wurde bei der Brandschutzschulung vermittelt. Sollte es tatsächlich zu einem Feuer kommen, können geschulte Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer verhindern, dass Personen zu Schaden kommen und sorgen dafür, dass ein Feuer schnellstmöglich gelöscht wird und nicht noch größere Schäden entstehen.

Wir bedanken uns bei Herrn Kreinacker und freuen uns auf die nächste Schulung, bei der immer wieder auch eindrucksvolle Fotos entstehen.

GÜTEZEICHEN-JAHRESTAGUNG 2017

SEIDEL Textilservice, 26.-28.10.2017
Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft in Kassel

Zur diesjährigen Versammlung hatte die Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V. ihre Mitglieder erneut in die Documenta-Stadt Kassel eingeladen. Neben Geschäftsführer Stefan Seidel nahmen auch Anja Fuhner, Geschäftsleitung, und Sarah Weber, Assistentin der Geschäftsleitung der SEIDEL Textilservice, die Einladung wahr.

Nach einem Willkommensabend, an dem sich die Teilnehmer im besonderen Ambiente des denkmalgeschützten Südflügels des Kasseler KulturBahnhofs in Ruhe austauschen konnten, stand die eigentliche Mitgliederversammlung am darauffolgenden Tag unter dem Motto „Aus der Forschung in die Praxis – Innovationen für die Gütegemeinschaft & neueste Marktentwicklungen“ mit Beiträgen mehrerer Mitarbeiter des Hohenstein Institutes.

Am Samstag fanden abschließend drei interessante Vortragsveranstaltungen zu den Themen „Social Media Marketing“, „Händedesinfektion“ und „Problemkeime“ statt.

BERUFSFINDUNGSMESSE GARBSEN

SEIDEL Service-Team, 24.10.2017
Vier Ausbildungsberufe stellen sich vor

Zum ersten Mal waren auch wir als Aussteller auf der jährlich stattfindenden Berufsfindungsmesse der IGS Garbsen und konnten die vier verschiedenen Ausbildungsberufe vorstellen, die man in unserem Betrieb absolvieren kann:

Zum einen als Raumausstatter/in bei der SEIDEL Innendekoration, als Industrie-Mechatroniker/in bei der Achim Seidel GmbH, als Kaufmann/frau für Büromanagement bei der SEIDEL Textilservice und zu guter Letzt natürlich als Textilreiniger/in ebenfalls bei der Seidel Textilservice.

Das Interesse der zum Teil noch sehr jungen Schülerinnen und Schüler, die unseren Stand auf der Berufsfindungsmesse besuchten, war sehr unterschiedlich ausgeprägt. Während sowohl Textilreiniger/in als auch Kaufmann/frau für Büromanagement leider nur wenig Beachtung bei den Jugendlichen fand, interessierten sich jedoch umso mehr für die Ausbildung zum Raumausstatter und zum Mechatroniker. Aber auch die Patchmaschine „Spirit 3 Automatic“, eine freundliche Leihgabe der Firma Thermotex, mit der man sein eigenes Handy- oder Brillenputztuch patchen konnte, kam sehr gut an.

Mit unserer Teilnahme auf der Messe wollten wir einmal mehr die Gelegenheit nutzen und verdeutlichen, dass der Beruf des Textilreinigers in keinster Weise mehr dem Bild entspricht, das in den Köpfen vieler Leute zum Vorschein kommt, wenn sie diesen Begriff zum ersten Mal hören. Das Berufsbild umfasst heutzutage deutlich weit mehr als nur „Wäsche waschen und zusammenlegen“. Ein breites Spektrum ist zum Beispiel die Textilveredelung und auch das vielfältige Wissen über Chemikalien. Auch sind die Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Beruf sehr erstrebenswert, was umso mehr dazu motivieren kann, in der Ausbildung entsprechend Engagement und Ehrgeiz zu zeigen. Auch geben wir jedem Interessierten die Chance, sich bei uns zu beweisen – denn ein erfolgreiches Praktikum sagt um Einiges mehr aus als ein gutes bzw. schlechtes Zeugnis.

 

Bildunterschrift: v.l. Alexandra Ring (ASG) mit Sarah Weber, Anja Fuhner und Azubi Fabian Schuster (STG)
Text: Fabian Schuster/Tina Düselder

DTV-WORKSHOP FÜR BERUFSBERATER

SEIDEL Textilservice, 26.09.2017
Praxisnaher Austausch mit Ansprechpartnern aus Arbeitsagentur und Job-Center

Um dem anhaltenden Fachkräftemangel in der Branche entgegen zu wirken, stellte der Deutsche Textilreinigungs-Verband e.V. (DTV) nun bei uns im Haus sein neues Workshop-Konzept zur Gewinnung von Nachwuchskräften und qualifizierten Mitarbeitern im Bereich der Textilpflege vor.

Udo Nagelschmidt, Vorsitzender des Ausschusses Aus- und Weiterbildung im DTV, moderierte den Pilot-Workshop, an dem zahlreiche Berufsberater aus den Arbeitsagenturen und Job-Centern der Region teilnahmen. Nach umfassenden theoretischen Einblicken in das Berufsbild des Textilreinigers hatten die Berufsberater, Vermittler und Sachbearbeiter die Chance, hinter die Kulissen unseres modernen Textilservicebetriebes zu blicken.

„Die meisten waren wirklich überrascht“, sagt Marco Seifen, Organisator und Verantwortlicher für die gewerbespezifische Informationstransferstelle des DTV in Bonn. „Sie hätten sich nicht vorstellen können, dass mit derart anspruchsvoller Hochleistungstechnik gearbeitet wird und welche logistischen Herausforderungen hinter dem reibungslosen Ablauf eines Textildienstleisters dieser Unternehmensgröße stehen.“

Hier den vollständigen Artikel, erschienen in der RWTextilservice 11/2017, downloaden.